2013 - "DogWhistler - Hundetraining mit Pfiff" - oder wenn das Hobby zum Nebenberuf wird... 
 

Immer wieder kamen in der Vergangenheit Hundeführer auf Rainer zu, die Probleme bei der Ausbildung ihrer Hunde hatten.

Sie fragten um Rat, baten ihn um Hilfe und es wurden immer mehr... Im Raum Nürnberg gab es eine private Trainingsgruppe. Als diese Gruppe eines Tages "Trainerlos" war, wurde Rainer gefragt, ob er Lust hätte sich dieser Gruppe anzunehmen.

Das führte letztendlich dazu, dass Rainer sich Anfang 2014 dazu enschloss, ein Gewerbe als Hundetrainer anzumelden. Wir dachten über einen Namen nach und fanden, dass der Name "DogWhistler" eigentlich sehr treffend ist für die Art und Weise, wie die Retriever ausgebildet und geführt werden. Für den Hundekopf durfte unser Spiky Modell stehen :-) 

Die Problematik bei der Ausbildung der Retriever ist immer das Trainingsgelände, da die Ausbildung grundsätzlich in einem Revier stattfindet und nicht auf einem Hundeplatz. Man braucht Wiesen, Felder, Wald und Wasser um die Retriever auszubilden.

Da es ohnehin schon sehr lange ein großer Traum von Rainer war, ein Jagdrevier zu pachten, machten wir uns auf die Suche und würden im schönen Frankenländle fündig.

>> Informationen und Impressionen zum Revier, bitte hier klicken 

Nun verbringen wir jede freie Minute in unserem Revier. Wir hatten das Glück ein schönes Jagdhaus inmitten des Reviers mieten zu können. Wir und die Hunde fühlen uns dort auf Schwäbisch gesagt "sauwohl" :-) 

Ein weiteres, ganz großes Thema spielt zur Zeit das Lernen! 

Rainer bereitet sich derzeit in jeder freien Minute auf den Sachkundenachweis für Hundetrainer vor. Ein spannendes Thema... Wer gerne mehr darüber erfahren möchte kann sich im Blog informieren.